portalkopf
StartseiteArbeitsbereicheZieleBewerbung NetzwerkInfos/Presse
Produktionsschule Infos/Presse Presse



28.07.2015 17:16

Eine Säge fürs Leben

Die Produktionsschule Oberschwaben Wilhelmsdorf zeigte ihren Spendern ihren ganzen Stolz


Schüler der Produktionsschule Oberschwaben demonstrierten die neue Kreissäge. Jessica Kemmler vom Diakonischen Werk Württemberg und Rainer Ermler von Pfeiffer & May (ganz links) staunten über die Möglichkeiten des modernen Werkzeugs. Zwischen den beiden der Leiter der Schreinerei, Hans-Jürgen Bauer.

W i l h e l m s d o r f / 28. Juli 2015 – Sie ist groß, sie ist technisch auf dem neuesten Stand und sie schneidet Winkel und Schrägen mit derartiger Präzision, dass mit ihr hochwertige Möbel hergestellt werden können. Die Rede ist vom ganzen Stolz der Schreinerei der Produktionsschule Oberschwaben in Wilhelmsdorf: der neuen Kreissäge. Dass sie zudem in einer auffallenden Sonderfarbe, in Magenta, lackiert ist, unterstreicht diese Besonderheit noch einmal mehr. Die Maschine ermöglicht es den Teilnehmern der Produktionsschule, auf dem Niveau modernster Holzverarbeitung zu produzieren. Damit ist sie für die Jugendlichen eine Säge fürs Leben. Denn die Produktionsschule will die jungen Menschen fit machen für die Arbeitswelt.

 

Ohne Förderer und Spender wäre die Anschaffung dieser wertvollen Maschine allerdings nicht möglich gewesen. Zwei dieser Spender haben sich jetzt an Ort und Stelle angeschaut, wie mit der Kreissäge gearbeitet wird: Jessica Kemmler, vom Spendenfonds der Diakonie Württemberg (Stuttgart) sowie Rainer Ermler, der die Pfeiffer & May-Stiftung (Karlsruhe) vertrat, ließen sich von Schülern der Produktionsschule in die Arbeitsweise des Gerätes einführen. Mit der Lechler-Stiftung (Stuttgart) war ein dritter Förderer an der Finanzierung beteiligt. Die Firma Grupp in Nattheim, ein Spezialanbieter rund um die Holzverarbeitung, hatte die Anschaffung dieses günstigen Vorführmodells ermöglicht und berechnete auch nichts für den Transport und die Einrichtung.

 

Die Produktionsschule Oberschwaben, die zur Jugendhilfe Hoffmannhaus Wilhelmsdorf gehört, hat das Ziel, Jugendlichen mit schwieriger Schulbiografie mit einem großen Anteil an Individualbetreuung einen Übergang ins Berufsleben zu ermöglichen. Zu diesem Zweck können die Produktionsschüler außer in der Schreinerei auch in der Landwirtschaft sowie in der Hauswirtschaft und Haustechnik des Hoffmannhauses mitarbeiten. Schulabschlüsse können in Kooperation mit der Hoffmannschule Wilhelmsdorf gemacht werden, die ebenfalls zur Jugendhilfe Hoffmannhaus gehört. Mehr zur Produktionsschule Oberschwaben gibt es unter www.produktionsschule-oberschwaben.de.